Experten   E - H

Dr. med. Heinrich Everke

Dr. med. Heinrich Everke

MD University of Freiburg, Germany 1974 Private practice in Konstanz, Germany
Specialised in acupuncture and homeopathy.


Degrees in Acupuncture:
1995 National Institute for Acupuncture, Hanoi, Vietnam.

1993 University for Traditional Chinese Medicine, Nanjing, China.

1991 Sri Lanka, Society for Acupuncture, Prof. Jayasuria.

1987 Diploma of the German Society of Acupuncture.

1980 Diploma of the Austrian Society of Acupuncture.

Since 2002 several publications on acupuncture with shock waves in Germany, the USA and China.

Lectures in acupuncture at congresses in Europe, the USA, Australia and China.

Prof. Dirk Fahlenkamp

Prof. Dirk Fahlenkamp

Facharzt für Urologie, Andrologie, medikamentöse Tumortherapie. Leitung der urologischen Klinik der Zeisigwaldkliniken Bethanien, Chemnitz.

Prof. Fahlenkamp studierte an der Humboldt-Universität zu Berlin (Charité) Medizin und erlangte 1984 seinen Facharzt für Urologie. Anschließend arbeitete er 13 Jahre als Stationsarzt und Oberarzt im Universitätsklinikum der Berliner Charité, u.a. als Abteilungsleiter für Harnsteinleiden und Nierentransplantation. Während dieser Zeit konnte er durch mehrwöchige Hospitationen in medizinischen Hochschulkliniken in Moskau, Innsbruck und Iowa City seine klinischen Erfahrungen erweitern. Habilitation 1994 und Tätigkeit als Chefarzt der Klinik für Urologie und Kinderurologie in Neuruppin (1997-2007) waren weitere Stationen.

Neben seiner klinischen Arbeit ist Prof. Fahlenkamp aktives Mitglied wissenschaftlicher Arbeitskreise der Deutschen Gesellschaft für Urologie, des European Surgical Institute sowie der Amerikanischen Urologenvereinigung (AUA). Als einer der Wegbereiter laparoskopischer Operationsverfahren in der Urologie in Deutschland war er seit 1993 in vielen Kliniken Deutschlands und des Auslands als Gastoperateur (u.a. in Dänemark, Polen, Tschechien, Schweden, Finnland, Jordanien, Iran).

Prof. Fahlenkamp wurde in der FOCUS-Ausgabe November 2011 unter den Experten für urologische Tumore aufgeführt.

Prof. Dr. med. Ludger Gerdesmeyer

Hospital: University of Kiel, Dept. of Orthopaedics and Traumatology.

1991–1992 Fellow in Orthopedic Surgery and Traumatology, Lubinus Klinik Kiel.
Clinical focus on: sports traumatology,joint arthroscopy, joint reconstruction.

1993–1994 Fellow in General Surgery, Burg a. F.
Clinical focus on: joint reconstruction, traumatology, established a new sports trauma dept.

1994–1997 Consultant at the Medical University of Lübeck/Germany.
Clinical focus on: joint reconstruction, introduction of advanced joint preserving, arthroscopy with shoulder and knee reconstructions, Joint stabilisation techniques, joint reconstruction, joint replacement, paediatric orthopaedic surgery, tumour
surgery.

1997–2006 Senior Consultant and Vice Chairman and Associate Professor at
the Technical University of Munich, Dept. of Orthopedic Surgery and Sports
Traumatology.
Clinical focus on: joint reconstruction, advanced joint arthroscopy, advanced joint preserving surgery, joint replacement, hip/knee/shoulder, paediatric orthopaedic
surgery, tumour surgery.

Since 2006 Chairman of MARE Clinic Dept. of Joint Replacement & Spine Surgery.
Clinical focus on: joint reconstruction, advanced joint preserving surgery, joint replacement, hip/knee/shoulder, paediatric orthopaedic surgery, tumour surgery, spine surgery.

Since 2006 Senior Consultant and Associate Professor at the Technical University of Munich, Dept. Of Orthopedic Surgery and Sports Traumatology.
Clinical focus on: joint reconstruction, minimally invasive surgery, advanced joint arthroscopy, advanced joint preserving surgery, joint replacement, hip/knee/shoulder, paediatric orthopaedic surgery, tumour surgery.

Since 2010 Chairman and Associate Professor at the Medical University of Kiel.
Clinical focus on: joint reconstruction, minimally invasive surgery, advanced joint preserving surgery, joint replacement, hip/knee/shoulder, advanced techniques in
rheumatology, tumour surgery.

Dr. Markus Gleitz

Facharzt für Orthopädie, Sportmedizin, Chirotherapie, Physikalische Therapie und Naturheilverfahren. Orthopädische Praxis, Luxemburg.

Dr. Gleitz absolvierte 1994 die orthopädische Facharztausbildung an der Orthopädischen Universitätsklinik Homburg/Saar. Seit 1996 unterhält Dr. Gleitz eine eigene Praxis in Luxemburg in welcher er den Schwerpunkt auf die konservative Behandlung von akuten und chronischen Erkrankungen des Bewerbungsapparates - insbesondere myofaszialer Schmerzen - gelegt hat. Seit dem Jahr 2000 setzt Dr. Gleitz radiale und fokussierte Stoßwellen zur Behandlung von Muskel- und Sehnenschmerzen.

Des Weiteren entwickelte er empirische Behandlungsschemata der Muskulatur unter Einsatz verschiedener Stoßwellengeräte mehrerer Hersteller - ausgehend von den bekannten Triggerpunkttheorien. Vorträge über diese Thematik hält er seit 2003 auf den Jahreskongressen für Orthopädie und Unfallchirurgie (VSOU, DGOU) sowie der DIGEST und ISMST.

Ebenfalls seit 2003 leitet er ärztliche Fortbildungsveranstaltungen über die Anwendung von Stoßwellen am Muskel anlässlich der Jahreskongresse der VSOU, der DGOU und seit 2007 auch der DIGEST und der ISMST.

Dr. Milad Hanna

Urologe, Charing Cross Krankenhaus, Imperial College Healthcare NHS Trust, The London Clinic, London.

Dr. Hanna absolvierte sein Medizinstudium 1986 an der Universität Kairo. Anschließend sammelte er urologische Praxiserfahrung in Ägypten und dem Vereinigten Königreich.

Seit 1998 arbeitet Dr. Hanna im Charing Cross Krankenhaus. Seinen Schwerpunkt hat er auf Stoßwellentherapie bei Steinen im Urinartrakt gesetzt. Bis heute hat er 7000 Erkrankte mit Steinen im Urinartrakt mit herausragendem Erfolg behandelt - ein starker Beitrag zur Senkung der Anzahl an benötigten chirurgischen Eingriffen.

Des Weiteren ist er Dozent sowohl auf nationaler als auch internationaler Ebene. Er war Berater bei der Gründung von Lithotripsy Vereinigungen in Europa, Asien und dem Mittleren Osten. Darüber hinaus betreibt er durchgehende Forschungsarbeit an der Weiterentwicklung therapeutischer Techniken und ist Berater für Lithotripter Design. Er ist ebenfalls Dozent für Studenten vor und nach dem Vordiplom am Imperial College. Dr. Hanna ist vor allem aktiv in Projekten, die sich auf die neuen Anwendungsmöglichkeiten der Stoßwellentherapie beziehen.

Von 2008 bis 2012 war Dr. Hanna ebenfalls Forschungsberater an der medizinischen Fakultät des Imperial Colleges.

open menu
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. (OK)